FAQ - Die wichtigsten Fragen & Antworten rund um Folklang

Folklang ist ein offenes Ensemble, das Musik von Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft erarbeitet und aufführt. Jede Woche gibt es offene Tunelearning-Sessions, in denen Lieder aus allen Kulturen der Welt nach Gehör (und ohne Noten) gelernt werden. Die Teilnahme ist offen für alle Menschen, die ein akustisches Instrument spielen oder singen. Alle zwei Wochen gibt es eine öffentliche Jamsession in lockerer Atmosphäre. Mehrfach jährlich finden Konzerte statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir spielen Folk Musik aus aller Welt. Darunter gibt es sowohl traditionelle als auch neuere Tunes. Diese werden für Konzerte auf kreativer Weise arrangiert.

Ab und zu kombinieren wir unterschiedliche Stile um etwas Neues zu kreieren, z.B. Hip Hop oder klassische Musik.

Folklang ist ein offenes Ensemble. Die Teilnehmerzahl variiert ständig.

Beim größten Konzert waren 90 Musiker auf der Bühne.

Das Folklang Team unterstützt die Teilnehmer künstlerisch, pädagogisch und organisatorisch.

Beispielsweise möchten Teilnehmer/innen oft Lieder teilen, zu denen noch Akkorde, Harmonien und Arrangements geschrieben werden müssen. Das Folklang Team übernimmt diese künstlerische Aufgaben in Absprache mit den Teilnehmer/innen.

Beim Tunelearning legt Folklang Wert darauf, dass die Teilnehmer/innen, welche der Gruppe ein Lied beibringen, im Mittelpunkt stehen. Gemäß dem Peer-to-Peer Konzept lehren Teilnehmer/innen somit Teilnehmer/innen. Das Folklang Team fungiert als Lernbegleiter und unterstützt die Lehrenden und Lernenden somit pädagogisch.

Organisatorische Aufgaben des Folklang Teams sind beispielsweise das Veranstalten von Tunelearnings, Jamsessions und Konzerte.

In den Tunelearnings sprechen wir meistens Deutsch.

Beim Festival und bei speziellen Gästen sprechen wir auch Englisch.

Von Juli 2015 bis Juli 2017 wurde Folklang vom BAMF und der Stadt Tübingen gefördert.

Seit Juli 2017 ist Folklang ein Verein und finanziert sich über Sponsoren und Spenden. Du kannst Folklang derzeit auf zwei Arten unterstützen:

  1. Vereinsmitglied werden - aktiv oder Fördermitglied
  2. Spenden (selbstverständlich gegen Spendenbescheinigung)

Du kannst Folklang derzeit auf zwei Arten unterstützen:

  1. Vereinsmitglied werden - aktiv oder Fördermitglied
  2. Spenden (selbstverständlich gegen Spendenbescheinigung)

Wenn Du eigene Vorschläge hast, kannst du uns diese gern mitteilen.

Durch Vor- und Nachspielen bringen sich Teilnehmer gegenseitig Lieder aus verschiedenen Kulturen bei. Das Folklang Team hilft dabei. Die Lieder werden ohne Noten und nach Gehör gelernt.

Vor allem klassisch unterrichtete Musiker lassen sich von der Vorstellung keine Noten zu haben abschrecken. Das Lernen nach Gehör ist Übungssache und ist leichter als man denkt.

  • genau zuhören, die Musik mitdenken/mitsingen,  bevor man sich am Instrument versucht
  • „mitschwimmen“ - die Teile, die man verstanden hat mitspielen, beim Rest zunächst zuhören
  • anderen Musikern „auf die Finger schauen“ um die Melodie/Akkordstruktur zu sehen
  • loopen, heißt einen Teil so oft wiederholen bis er verinnerlicht wurde
  • aufnehmen und zuhause anhören

Das Team nimmt Vorschlägen von den Teilnehmern entgegen. Alle Teilnehmer sollen die Chance haben ein Lied beizubringen. Die Entscheidung fällt zusammen mit den Teilnehmern und dem Team.

Wir würden dich bitten einige Male bei den Tunelearnings dabei gewesen zu sein, um ein Gefühl dafür zu entwickeln wie bei Folklang gelehrt und gelernt wird. Wenn du ein Lied mit der Gruppe teilen möchtest, dann wende dich bitte an das Folklang-Team. Wir werden dir helfen das Lied zu harmonisieren, zu arrangieren und der Gruppe beizubringen.

Hier gibt es Aufnahmen sowie Akkorde. Links zu Mitschnitten in YouTube und in der SoundCloud befinden sich ganz unten am Ende dieser Page (folge den Icons).

Bei Folklang findet man sowohl Anfänger als auch professionelle Musiker.

Es gibt keine Altersbegrenzung. Kinder bis 12 Jahre sollten aber eine Erwachsene Begleitperson haben.

Wir spielen ausschließlich akustische Instrumente. Die einzige Ausnahme ist der E-Bass vom Team.

Pianisten empfehlen wir mit einer Melodica oder einem Akkordeon bei Folklang teilzunehmen.

Wir sind ein akustisches Ensemble, bringe also eine akustische Gitarre mit.

Ja! Lass dich vom Niveau anderer Teilnehmer nicht abschrecken. Bei Folklang machst Du schnell Fortschritte.

Die Teilnahme an Folklang ist kostenlos. Wir freuen uns aber über Spenden und Mitgliedsbeiträge für den Verein KlangFolk e.V..

Du musst nicht Mitglied bei KlangFolk e.V. sein, um bei Folklang mitzumachen. Aber wir freuen uns über jedes neue Mitglied!

Wir haben leider keine Leihinstrumente.

Du darfst natürlich auch ohne Instrument als Sänger/in teilnehmen. Bei Jamsessions und Konzerte wird für gewöhnlich auch getanzt. Schwing auch gerne das Tanzbein mit uns! Sollte Dir weder Singen noch Tanzen liegen, dann bist du auch herzlich zum Zuhören eingeladen.

Die Basis der Folklang Jamsessions ist das in den Tunelearnings gelernte Repertoire. Auch hier gilt Zuhören vor dem Mitspielen. Bitte spreche die Musiker an, dass du teilnehmen möchtest.

Allgemein gilt:

  • Wenn Du ein Lied nicht kennst, nehme es auf und übe es zuhause mit der Aufnahme, damit du beim nächsten Mal mitspielen kannst.
  • Höre und schaue aufmerksam beim Spielen zu, um die Angebote und die Körpersprache deiner Mitmusiker wahrnehmen zu können. (Dynamikwechsel, Tempiwechsel, Soliteile, Tonartenwechsel,…)

Jammen + Etikette = Jamikette

Damit die Jamsession für alle zu einem schönen Erlebnis wird, bitten wir alle unsere Jamikette zu beachten.

Viele unserer Lieder sind gut tanzbar und wir freuen uns immer sehr über Tänzer, wir spielen aber kein spezielles Tanzrepertoire.